Search
Search Menu

Ferdinande Boxberger Preis

Pressemitteilung:

Der Ferdinande Boxberger Preis 2018 geht an den Verein Lese-Kultur Godesberg e.V.

Der Verein Lese-Kultur Godesberg e.V., der 2015 im Umfeld der Parkbuchhandlung gegründet wurde und den Stadtteil kulturell seitdem bereichert, erhält 2018 erneut den Ferdinande Boxberger Preis. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert. Die Godesbergerin Ferdinande Boxberger (1914-2014) aus dem Sauerland hat sich zeitlebens für die Förderung von Literatur, Kunst, Musik und Philosophie eingesetzt. Ein Großteil des Preisgeldes wird für die Einrichtung eines Literaturstipendiums für einen Bonner Stadtschreiber verwendet. „Durch einen Stadtschreiber soll der Stadtteil weitere kulturelle Attraktivität hinzugewinnen und das literarische Leben in Bad Godesberg sichtbar machen“, erklären Barbara Ter-Nedden und Serap Gürkan, Vorsitzende des Vereins. Das Literaturstipendium richtet sich an deutsch schreibende Autoren, schriftstellerisch tätige Künstlerinnen bzw. Künstler, die bereits eine eigene, in einem Publikumsverlag herausgegebene Publikation vorweisen können. Dem Gewinner/der Gewinnerin wird die Möglichkeit gegeben drei Monate in Bad Godesberg zu leben und zu arbeiten und soll dem eigenen schriftstellerischen Schaffen dienen. Zu den Aufgaben des Stipendiaten gehören eine Lesung aus eigenen Texten, Lesungen in Schulen und ein Schreibworkshop für Autoren im Rahmen des 8. Bad Godesberger Literaturwettbewerbs. Am Ende des Aufenthalts wünscht sich der Verein eine literarische Bilanz in Bezug auf den Stadtteil.


© Lese-Kultur-Godesberg e.V.